• Beitrage zum Thema Rechtsschutzversicherung

    Rechtsschutz News

    Beiträge

Sie sind hier: Startseite / ... /News & Infos /Newsletter-Beiträge

Der sichere Umgang mit Ihrer Kreditkarte

Privat - Newsletter 09/06/2016

Immer mehr Menschen nutzen die Kreditkarte im In- und Ausland als Zahlungsmittel. Vor allem im Urlaub hat sich die Kreditkarte schon lange als sicheres Zahlungsmittel etabliert. Allerdings sollte der Karteninhaber beim Umgang mit seiner Kreditkarte gewisse Sicherheitsregeln beachten, um das Risiko eines Missbrauchs zu verringern. Wir haben Ihnen einige dieser Regeln zusammengefasst.

Sicherer Umgang mit der Kreditkarte - Rechtsschutzversicherung
© Tom Wang- Fotolia.com
- Unterschreiben Sie die Kreditkarte direkt nach Erhalt und prägen Sie sich Ihre persönliche PIN ein. Achten Sie zudem darauf, dass Sie PIN und Kreditkarte stets getrennt voneinander aufbewahren.

- Geben Sie im Internet niemals Ihre persönliche Geheimnummer preis. Die Betrüger arbeiten heute mit E-Mails und Internetseiten, die denen der gängigen Kreditinstitute sehr ähneln. Auch wenn Sie im Internet mit Kreditkarte bezahlen wollen, können verschiedene Gefahren lauern. Ist Ihr PC oder das jeweilige Portal nicht ordnungsgemäß geschützt, können Kreditkarten-Daten unter Umständen schnell ausgelesen werden. Aus diesem Grund sollten Sie vor der Bezahlung entsprechende Informationen einholen oder alternative Zahlungsmöglichkeiten in Betracht ziehen.

- Prüfen Sie, bevor Sie auf Reisen gehen, das Ablaufdatum auf der Vorderseite Ihrer Kreditkarte und beantragen Sie rechtzeitig eine Folgekarte.

- Prüfen Sie vor einer Reise zudem Ihr Kartenlimit. Für den Fall, dass Ihr Kartenlimit erreicht ist, werden Zahlungsvorgänge nicht mehr automatisch genehmigt. Im Zweifel sollten Sie sich rechtzeitig an Ihren Kundenberater wenden, um das Limit zu erhöhen.

- Geben Sie Ihre Kreditkarte niemals in fremde Hände, auch nicht an Verwandte oder Bekannte.

- Werfen Sie die Belege und Quittungen nicht weg. Häufig enthalten diese Belege auch die Kartennummer. Außerdem sollten Sie immer die Monatsabrechnungen anhand dieser Belege auf ihre Richtigkeit kontrollieren.

- Lassen Sie sich am Geldautomaten oder beim Einkaufen nicht über die Schulter schauen, wenn Sie Ihre Geheimzahl eingeben. Decken Sie zudem bei der Eingabe Ihrer PIN die Tastatur immer mit der freien Hand oder einem Gegenstand, zum Beispiel dem Geldbeutel, ab.

- Prüfen Sie stets den aufgeführten Rechnungsbetrag, bevor Sie diesen mit der PIN-Eingabe oder Ihrer Unterschrift bestätigen.

- Und ganz wichtig: Bei Verlust oder Diebstahl Ihrer Kreditkarte sollten Sie umgehend den Sperrnotruf anrufen und Ihre Karte sperren lassen!

Die Nummer lautet in Deutschland: 116 116*
Und im Ausland: +49 116 116*

*Kostenfrei aus dem deutschen Festnetz und über Mobilfunk innerhalb
  Deutschlands, gebührenpflichtig aus dem Ausland.

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Anwaltsempfehlung
  • Mediation

mehr erfahren

Mehr zum Privat-Rechtsschutz ...

Mehr zum Privat-Rechtsschutz ...

Mehr Beiträge zum Thema: Privat

Die vier am meisten unterschätzten Schadenfälle

Wer haftet für Schäden durch Kinderhand?

Mit dem Smartphone in die Schule

Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf!

Wie finde ich das richtige Altenheim?

Mit dem Haustier auf Reisen

Reiseapotheke – Was im Sommerurlaub nicht fehlen darf

Helfen will gelernt sein

Rechtliche Grundlagen für den Flug mit Drohnen

Vorsicht beim Grillen – Glut und heiße Asche sind brandgefährlich

Urteil des Monats: Schadensersatz bei Sturz im Wald?

Cyber-Risiken im Privatleben

Oft vernachlässigt: der digitale Nachlass

Wer haftet bei einer Kollision mit einem umgestürzten Baum?

Gefahren im Homeoffice

Urteil des Monats: Vorfahrtsrecht trotz verbotswidrig genutztem Radweg

Mit dem Auto durch den Winter

Abschleppkosten auch bei unklarer Beschilderung?

Verkehrsrecht: Bußgeld bei gesperrter Spur auch ohne Tempolimit möglich?

Winterreifenpflicht im Ausland?

Wildunfall – wer zahlt eigentlich die Straßenreinigung?

Der geklaute Van

Problemfall Überstunden

Das zerkratzte Auto – wer haftet bei Schäden durch Waschanlagen

MEINRECHT in der Corona-Krise – Urlaubsrückkehr

Flug verschoben – Was nun?

Ferienjobs für Schülerinnen und Schüler

Rechtsirrtümer im Alltag – rund um den Hund

Mietrecht: Streit über die Mietkaution

7 Tipps, wie Sie sich gegen Cyberkriminalität schützen

Vorsicht, Radfahrer! – Worauf Autofahrer besonders achten sollten

Was Sie über das Corona-Virus wissen müssen

Flug verpasst trotz „Rail and Fly“?

Thomas Cook-Insolvenz: Wie komme ich zu meinem Recht?

Wenn Halloween-Streiche aus dem Ruder laufen

Schadenfrei durch den Sommerurlaub – Was Sie zu Hause vor der Abreise erledigen sollten

Reiseapotheke – Was im Sommerurlaub nicht fehlen darf

Portemonnaie gestohlen – was tun?

Wann Eltern für ihre Kinder haften

Die häufigsten Grillunfälle und wie sie vermieden werden

Mit dem Haustier auf Reisen

Wie finde ich das richtige Altenheim?

Wie schütze ich meine Daten richtig?

Der sichere Umgang mit Ihrer Kreditkarte

Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf!

Abwehr eines herannahenden Hundes. Darf man das?

 

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren