Sie sind hier: Startseite / ... /Rundum-Schutz /Privat-Rechtsschutz

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Ihr Privat-Rechtsschutz

Ärger mit dem Finanzamt, dem Internet- Händler oder dem Ordnungsamt? Ihr Privat-Rechtsschutz bietet Ihnen umfassende Sicherheit.

Unser Tipp: Optimal abgesichert sind Sie mit Ihrem privaten Rundum-Schutz oder Rundum-Schutz PLUS.

Beispiele für Ihren Privat-Rechtsschutz

Ihr Privat-Rechtsschutz greift zum Beispiel in folgenden Fällen:

  • Die Digital­kamera aus dem Online-Shop ist defekt, aber der im Ausland an­sässige Lieferant verweigert die Rücknahme.
  • Das Finanzamt erkennt Ihre Sonderausgaben nicht an. Sie legen Einspruch ein und klagen vor dem Finanzgericht.
  • Auf einem öffentlichen Spielplatz wird Ihr vierjähriger Sohn von einem Hund ange­fallen und erleidet erhebliche Bisswun­den am Bein. Der Hundebesitzer ist sich keiner Schuld bewusst. Ihr Anwalt soll ein angemessenes Schmerzensgeld durch­setzen.
  • Nach einem Sportunfall haben Sie blei­bende Gesundheitsschäden. Sie möchten von Ihrer Unfallversicherung die Invalidi­tätssumme ausgezahlt erhalten, die Ihrer Ansicht nach Ihrem Verletzungsgrad ent­spricht. Da die Unfallversicherung dies ablehnt, möchten Sie Ihre Ansprüche auf dem Klageweg durchsetzen.
  • Ihre Tochter ist mit ihrem Zeugnis unzufrieden: Nichtversetzung. Sie fordern eine Änderung.
  • Nach dem Tod eines Elternteils befürchten Sie Auseinandersetzungen mit weiteren Erben. Sie lassen sich daher erst anwalt­lich beraten. Da es tatsächlich zu einem Streit zwischen den Erben kommt, beauf­tragen Sie den Anwalt mit einem Schreiben an die anderen Erben. Hierfür übernimmt die ÖRAG die Kosten bis zu 1.000 €.

Wer ist versichert

Versichert sind Sie, Ihr Lebenspartner und Ihre minderjährigen Kinder. Auch Ihre volljährigen Kinder sichern wir bis zur ersten auf Dauer angelegten beruflichen Tätigkeit ab, solange sie unverheiratet sind, bzw. sich nicht in einer Lebenspartnerschaft befinden.

Darüber hinaus sind Ihre minderjährigen und in Ihrer Obhut befindlichen Enkelkinder** versichert. Ebenso abgesichert sind Ihre im selben Haus lebenden und nicht mehr erwerbstätigen Angehörigen ab 60 Jahren sowie Ihre nicht mehr erwerbstätigen Eltern ab 60 Jahren in einem Pflegeheim**.

Was zahlt Ihr Privat-Rechtsschutz

Ihr privater Rundum-Schutz übernimmt u.a. Ihre Anwalts- und Gerichtskosten sowie Aufwendungen für Sachverständige, Zeugen oder Dolmetscher (im Ausland). Ihre Versicherungssumme ist unbegrenzt! Bei weltweitem Rechtsschutz für Auslandsaufenthalte und Internet-Geschäfte gilt eine Deckungssumme von 500.000 €.

Leistungen im Überblick

Unseren Rechtsschutz können Sie nach Ihren Bedürfnissen aus den Lebensbereichen Privat, Verkehr, Haus und Wohnung sowie Beruf flexibel kombinieren. Der Grafik können Sie entnehmen, welche Leistungen für den jeweiligen Lebensbereich enthalten sind.

 Privat-Rechtsschutz

Privat-Rechtsschutz
Verkehrs-Rechtsschutz

Verkehrs-Rechtsschutz
Haus- und Wohnungs-Rechtsschutz

Haus- und Wohnungs-Rechtsschutz
Berufs-Rechtsschutz

Berufs-Rechtsschutz

Rechtsschutz für telefonische Erstberatung 

Steuer-Rechtsschutz 

Straf-Rechtsschutz 

Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz 

Schadenersatz-Rechtsschutz 

 

Sozial-Rechtsschutz 

 

Opfer-Rechtsschutz 

 

Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht 

   

Disziplinar-/Standes-Rechtsschutz 

   

Verwaltungs-Rechtsschutz vor Gerichten 

     

Erweiterter Beratungs-Rechtsschutz im Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht (Kostenübernahme bis 1.000 €) 

     

Spezial-Straf-Rechtsschutz für ehrenamtliche Tätigkeiten 

     

Rechtsschutz als Arbeitgeber von Hauspersonal 

     

Arbeits-Rechtsschutz für geringfügig Beschäftigte 

     

Erweiterter Beratungs-Rechtsschutz im Betreuungsrecht (Kostenübernahme bis 1.000 €) 

     

Cyber-Rechtsschutz inklusive: 

  • Rechtsschutz im Vertragsrecht
  • Schadenersatz-Rechtsschutz
  • Urheber-Rechtsschutz (Kostenübernahme bis 1.000 €)
  • Aktiver Straf-Rechtsschutz (Kostenübernahme bis 1.000 €)
     

Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen 

     

Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz 

     

Arbeits-Rechtsschutz 

     

Spezial-Straf-Rechtsschutz für den beruflichen Bereich 

     

Aufhebungsvertrags-Rechtsschutz für Arbeitnehmer (Kostenübernahme bis 1.000 €) 

     

Arbeitgeberinsolovenz-Rechtsschutz (Kostenübernahme bis 1.000 €) 

     

 

Immer inklusive: MEINRECHT

Mit Ihrem Rechtsschutz ist Ihnen schnelle und unkomplizierte Hilfe in rechtlichen Angelegenheiten sicher. Ihr telefonischer Rechtsservice MEINRECHT bietet Ihnen:

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
    Mit rund 100 Juristen schätzen wir die Erfolgsaussichten in Ihrem Fall ein, prüfen sofort den Versicherungsschutz und besprechen mit Ihnen die nächsten Schritte.
  • Telefonische Rechtsberatung
    Immer ohne Selbstbeteiligung: Auf Wunsch vermitteln wir Sie an einen Rechtsanwalt zur telefonischen Erstberatung***
    – auch in nicht versicherten Fällen. Anrufen, fragen, fertig!
  • Anwaltsempfehlung
    Auf Wunsch empfehlen wir Ihnen erfahrene Fachanwälte aus unserem Netzwerk für eine persönliche Beratung – ganz in Ihrer Nähe.
  • Mediation
    Vertragen statt streiten: In passenden Fällen vermitteln wir Ihnen gerne einen professionellen Konfliktmanager. Immer ohne Selbstbeteiligung!

Ihr Extra: SB-Bonus mit Zufriedenheits-Garantie

Wenn Sie sich bei einem Rechtsschutzfall für eine von MEINRECHT empfohlene Kanzlei entscheiden, reduziert sich Ihre Selbstbeteiligung um 150 €!

Sollten Sie mit unserer Empfehlung einmal nicht zufrieden sein, können Sie zu einem Anwalt Ihrer Wahl wechseln. In diesem Fall tragen wir einmalig anfallende Mehrkosten bis zu 1.000 €.

Prozesskostenrechner

Prozesskostenrechner - wir sagen Ihnen, was ein Rechtsstreit kosten kann. Wer sein gutes Recht vor Gericht erstreiten will, riskiert unter umständen eine Menge Geld. Mit dem Prozesskostenrechner können Sie im Voraus kalkulieren, welche möglichen Kosten auf Sie zukommen können, wenn Sie z. B. einen Prozess gegen den Handwerker oder den Nachbarn vor sich haben.

 

Mustervorlagen Privat-Rechtsschutzversicherung

Rund um das Thema Privat

Hier können Sie unsere Muster-Dokumente einfach als beschreibbare PDF herunterladen und ausdrucken. Zum Beispiel:

Patientenverfügung (PDF, 83 KB)

Widerspruch gegen Internetabzocke (PDF, 576 KB)

*Monatliche Prämie Verkehrs-Rechtsschutz bei 150 €****/300 € Selbstbehalt, inklusive 19% Versicherungssteuer
**Nicht im Single-Rechtsschutz
***Telefonische Erstberatung durch einen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt für Rechtsangelegenheiten, bei denen die Erstberatung ohne Prüfung von Unterlagen durchgeführt werden kann und deutsches Recht anwendbar ist.
**** Ihre Selbstbeteiligung im Rechtsschutzfall, sofern Sie eine von uns für diesen konkreten Rechtsschutzfall empfohlene Rechtsanwaltskanzlei beauftragen.

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

EUR
Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.
Bitte Überprüfen Sie Ihre Eingabe

Jetzt berechnen

Mehr Beiträge zum Thema: Privat

Flug verschoben – Was nun?

Ferienjobs für Schülerinnen und Schüler

Rechtsirrtümer im Alltag – rund um den Hund

Mietrecht: Streit über die Mietkaution

7 Tipps, wie Sie sich gegen Cyberkriminalität schützen

Vorsicht, Radfahrer! – Worauf Autofahrer besonders achten sollten

Was Sie über das Corona-Virus wissen müssen

Flug verpasst trotz „Rail and Fly“?

Thomas Cook-Insolvenz: Wie komme ich zu meinem Recht?

Wenn Halloween-Streiche aus dem Ruder laufen

Rechtliche Grundlagen für den Flug mit Drohnen

Mit dem Smartphone in die Schule

Helfen will gelernt sein

Schadenfrei durch den Sommerurlaub – Was Sie zu Hause vor der Abreise erledigen sollten

Reiseapotheke – Was im Sommerurlaub nicht fehlen darf

Portemonnaie gestohlen – was tun?

Wann Eltern für ihre Kinder haften

Die häufigsten Grillunfälle und wie sie vermieden werden

Mit dem Haustier auf Reisen

Wie finde ich das richtige Altenheim?

Wie schütze ich meine Daten richtig?

Der sichere Umgang mit Ihrer Kreditkarte

Augen auf beim Gebrauchtwagenkauf!

Abwehr eines herannahenden Hundes. Darf man das?

Oft vernachlässigt: der digitale Nachlass

Probleme beim Online-Versand – Wie ist die Rechtslage?

Das zerkratzte Auto

Vorsicht beim Grillen

Wann darf gegrillt werden?

Wenn Kinder online auf Shopping-Tour gehen

Der Enkeltrick und andere Betrugsversuche am Telefon

Rechtliche Risiken beim Ehrenamt?

Gültigkeit von Geschenkgutscheinen

Vorsicht bei hochhackigen Damenschuhen!

Reiserücktritt bei Terrorgefahr?

Ohne Mängelanzeige keine Reisepreisminderung

Der gestohlene Schlüssel – wer nicht aufpasst, verliert den Versicherungsschutz

Ohne Mängelanzeige keine Reisepreisminderung

Handy weg? Wie Sie das Smartphone richtig sichern!

Rechtsirrtümer im Alltag – Eltern und Kinder

Rechtsirrtümer im Alltag – rund um den Hund

Rechtsirrtümer im Alltag – Reklamation

Rechtsirrtümer im Alltag – Einkaufen

Erbverzicht gegen Sportwagen

Rechtliche Grundlagen für den Flug mit Drohnen

Herbststreitigkeiten

Recht: Was „Pokémon Go“-Spieler beachten sollten

Hund in Gefahr – wann Sie im Sommer die Autoscheibe einschlagen dürfen!

Wie finde ich das richtige Altenheim?

Wenn der Torjubel zum Nachbarschaftsstreit wird

Der sichere Umgang mit Ihrer Kreditkarte

Mit dem Haustier auf Reisen

Ihr Recht beim Online-Kauf

Volle Zahlung des Flugpreises schon bei der Buchung

Der Fairness verpflichtet

Wann Kinder für ihre Eltern Unterhalt zahlen müssen

Portemonnaie gestohlen – was tun?

Wenn Kinder online auf Shopping-Tour gehen

Der Wasserschaden beim Blumengießen

Der Enkeltrick und andere Betrugsversuche am Telefon

Auf die Haltung kommt es an

Was tun bei Reisemängeln?

Sturz im Supermarkt

Der verbotene Kopfsprung

Der betrunkene Fahrradfahrer

Wann darf gegrillt werden?

Rechtliche Risiken beim Ehrenamt?