Unser Top-Manager-Rechtsschutz

Eine rechtliche Auseinandersetzung kann Sie als Vorstand oder Geschäftsführer finanziell hart treffen. Unsere Lösung für Sie: unser Top-Manager-Rechtsschutz. Dieser übernimmt die Kosten, wenn es um Rechtsstreitigkeiten rund um den Anstellungsvertrag, die Abwehr von Schadenersatzansprüchen bei Vermögensschäden oder um strafrechtliche Ermittlungsverfahren geht.

Unser Top-Manager-Rechtsschutz unterstützt Sie beispielsweise, wenn:

  • Ihnen als Geschäftsführer ein Angebot zur Aufhebung Ihres Anstellungsvertrags gemacht wird und Sie eine höhere Abfindung aushandeln möchten.
  • Ihnen als Geschäftsführer Ihr Anstellungsvertrag fristlos gekündigt wird und Sie sich vor dem Landgericht dagegen wehren möchten.
  • Sie einen Schadenersatzanspruch, z.B. wegen mangelhafter Kontrolle der Buchhaltung, abwehren müssen.
  • Sie sich gegen den Vorwurf eines Steuervergehens, Insidergeschäfts oder sonstiger Wirtschaftsstraftaten verteidigen müssen.

Unser Top-Manager-Rechtsschutz umfasst:

  • Anstellungsvertrags-Rechtsschutz
  • Vermögensschaden-Rechtsschutz
  • Spezial-Straf-Rechtsschutz

Unser Top-Manager-Rechtsschutz im Überblick

Anstellungsvertrags-Rechtsschutz

In Ihrer Position haben Sie im Fall eines Rechtsstreits rund um Ihren Anstellungs­vertrag ein erhöhtes Kostenrisiko. Denn diese Streitigkeiten werden nicht vor dem Arbeitsgericht, sondern vor Zivilgerichten verhandelt. Hier stellen Ihre Bezüge, Versorgungsansprüche und mögliche Abfin­dung den Gegenstandswert dar. Vor allem bei einem Berufungsverfahren ist Ihr Kostenrisiko enorm hoch. Ihr Anstellungsvertrags-Rechtsschutz für die gerichtliche und außergerichtliche Interessenvertre­tung deckt das volle Kostenrisiko ab.

Praxisfall:

Nach der Übernahme durch einen Wett­bewerber wird Ihnen als Geschäftsführer ein Angebot zur Aufhebung Ihres Anstel­lungsvertrags gemacht. Da Sie sich nicht einigen können, wird die Angelegenheit vor Gericht ausgefochten. Streitwert ist Ihr Gehalt für die Restlaufzeit Ihres Ver­trags bis zu maximal drei Jahren. Bei einem Jahresgehalt von 120.000 € also maximal 360.000 €. Da werden leicht Anwalts- und Gerichtsgebühren in Höhe von 24.000 € fällig. Geht das Verfahren in die Berufung, kommen weitere ca. 30.000 € hinzu. Ihr Anstellungsvertrags-Rechtsschutz deckt die volle Summe.

Versicherungssumme:

  • gerichtlich: 1 Mio. € (Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall: 0 €)
  • außergerichtlich: 25.000 € (Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall: 1.850 €*/2.000 €)

 

Vermögensschaden-Rechtsschutz

Nehmen wir an, im Rahmen Ihrer Anstel­lungsvertragsstreitigkeit müssen Sie auch einen Schadenersatzanspruch abwehren, z. B. wegen mangelhafter Kontrolle der Buchhaltung. Der Vermögensschaden-Rechtsschutz deckt die Anwalts- und Ge­richtskosten, die für die Wahrnehmung Ihrer Interessen entstehen.

Praxisfall:

Als Geschäftsführer einer EDV-GmbH er­halten Sie von einem Großkunden den Auftrag, die komplette Hard- und Soft­ware für den Betrieb auf den neuesten Stand zu bringen. Sie erkennen jedoch nicht, dass die Kos­ten in Ihrem Haus in einem wesentlichen Punkt falsch kalkuliert wurden. Ihrem Unternehmen entsteht ein Verlust von 200.000 €. Die Gesellschaft verlangt Schadenersatz von Ihnen als Geschäftsführer und klagt. Nach der 2. Instanz wird ein Vergleich geschlossen. Es entstehen Kosten von über 22.000 €. Diese trägt Ihr Vermögens­schaden-Rechtsschutz.

Versicherungssumme:

  • gerichtlich: 1 Mio. € (Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall: 0 €)
  • außergerichtlich: 25.000 € (Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall: 1.850 €**/2.000 €)

Spezial-Straf-Rechtsschutz

Als Vorstand oder Geschäftsführer bewe­gen Sie sich mit Ihren Entscheidungen täglich auf dünnem Eis. Das gilt vor allem, wenn es um das Thema Strafrecht geht. Schon ein anonymer Vorwurf reicht und die Staatsanwaltschaft ermittelt. Dabei spielt es keine Rolle, ob dieser berechtigt ist oder nicht. Vom Vorwurf der Steuerhinterziehung über Betriebs­unfälle bis zu Umweltdelikten: In solchen Fällen brauchen Sie den rich­tigen Anwalt und den richtigen Rechts­schutz, der Ihre Kosten auch im Fall einer Honorarvereinbarung übernimmt. Hier hilft Ihnen der Spezial-Straf-Rechts­schutz, insbesondere auch beim Vorwurf eines vorsätzlichen Vergehens.

Der Spezial-Straf-Rechtsschutz umfasst:

  • Straf-Rechtsschutz, z. B. zur Verteidigung gegen den Vor­wurf eines Steuervergehens, Insider­geschäfts oder sonstiger Wirtschafts­straftaten
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz, z. B. zur Verteidigung wegen angebli­cher Verletzung der Aufsichts- und Überwachungspflichten im Unterneh­men

Praxisfall:

Nach Informationen aus der Zeitung sol­len Sie als namhafter Arbeitgeber am Ort Schwarzarbeiter beschäftigen. Des Wei­teren sollen Lohnabrechnungen der deutschen Stammmitarbeiter fingiert und geleistete Überstunden „brutto für netto“ ausgezahlt worden sein. Es besteht der Verdacht des Einsatzes aus­ländischer Arbeitskräfte ohne Arbeitsgenehmigung und des Betrugs zum Nachteil der Sozialversicherung.

Die Schwerpunktabteilung „Wirtschafts­straftaten“ der Staatsanwaltschaft leitet ein Ermittlungsverfahren gegen Sie als Geschäftsführer ein. Ihr Anwalt erreicht eine Einstellung des Verfahrens. Es ent­stehen Kosten von insgesamt 25.000 €, die Ihr Spezial-Straf-Rechtsschutz für Sie übernimmt.

Versicherungssumme: 2 Mio. € (Selbstbeteiligung pro Rechtsschutzfall: 0 €)

Strafkaution: 500.000 €

 

Wichtige Vorteile des Spezial- Straf-Rechtsschutzes:

  • Honorarvereinbarung mit Rechtsanwälten/Sachverständigen
  • Vorwurf aller Vorsatzstraftaten mitversichert (Regress bei Verurteilung)
  • Regressverzicht bei Verurteilung mit Strafbefehl
  • Unterstützung bei der Erstel­lung einer Presseerklärung oder Firmenstellungnahme
  • Zeugenbetreuung
  • Einschluss externer Mandate der Geschäftsleitung, z. B. Aufsichtsrat-Vorsitz einer Tochtergesellschaft

Wer ist versichert?

Versicherungsnehmer, jeweils in der Funktion als

  • Geschäftsführer einer GmbH
  • Vorstand einer AG
  • Vorstand eines Vereins
  • Vorstand einer Genossenschaft

Was wird gezahlt?

Unser Top-Manager-Rechtsschutz über­nimmt im Fall eines Rechtsstreits – mit Ausnahme einer vereinbarten Selbstbe­teiligung – die Kosten bis zur vereinbar­ten Versicherungssumme für:

  • Anwälte
  • Gerichte
  • Sachverständige
  • Zeugen
  • Reisekosten
  • Dolmetscher im Ausland

Falls erforderlich, übernehmen wir auch die Kosten der Gegenseite.

Immer inklusive: MEINRECHT

Mit Ihrem Rechtsschutz ist Ihnen schnelle und unkomplizierte Hilfe in rechtlichen Angelegenheiten sicher. Ihr telefonischer Rechtsservice MEINRECHT bietet Ihnen:

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
    Mit rund 100 Juristen schätzen wir die Erfolgsaussichten in Ihrem Fall ein, prüfen sofort den Versicherungsschutz und besprechen mit Ihnen die nächsten Schritte.
  • Telefonische Rechtsberatung
    Immer ohne Selbstbeteiligung: Auf Wunsch vermitteln wir Sie an einen Rechtsanwalt zur telefonischen Erstberatung***– auch in nicht versicherten Fällen. Anrufen, fragen, fertig!
  • Anwaltsempfehlung
    Auf Wunsch empfehlen wir Ihnen erfahrene Fachanwälte aus unserem Netzwerk für eine persönliche Beratung – ganz in Ihrer Nähe.
  • Mediation
    Vertragen statt streiten: In passenden Fällen vermitteln wir Ihnen gerne einen professionellen Konfliktmanager. Immer ohne Selbstbeteiligung!

Ihr Extra: SB-Bonus mit Zufriedenheits-Garantie

Wenn Sie sich bei einem Rechtsschutzfall für eine von MEINRECHT empfohlene Kanzlei entscheiden, reduziert sich Ihre Selbstbeteiligung um 150 €!

Sollten Sie mit unserer Empfehlung einmal nicht zufrieden sein, können Sie zu einem Anwalt Ihrer Wahl wechseln. In diesem Fall tragen wir einmalig anfallende Mehrkosten bis zu 1.000 €.

*Ihre Selbstbeteiligung im Rechtsschutzfall, sofern Sie eine von uns für diesen konkreten Rechtsschutzfall empfohlene Rechtsanwaltskanzlei beauftragen.
**Ihre Selbstbeteiligung im Rechtsschutzfall, sofern Sie eine von uns für diesen konkreten Rechtsschutzfall empfohlene Rechtsanwaltskanzlei beauftragen.
*** Telefonische Erstberatung durch einen in Deutschland zugelassenen Rechtsanwalt für Rechtsangelegenheiten, bei denen die Erstberatung ohne Prüfung von Unterlagen durchgeführt werden kann und deutsches Recht anwendbar ist.

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Sie suchen einen kompetenten Berater in Ihrer Nähe?

Zur Beratersuche

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren