Beitrage zum Thema Rechtsschutzversicherung
Beitrage zum Thema Rechtsschutzversicherung
Beitrage zum Thema Rechtsschutzversicherung
Sie sind hier: Startseite / ... /News & Infos /Newsletter-Beiträge

Handy weg? Wie Sie das Smartphone richtig sichern!

Privat - Newsletter 27/07/2017

Nach Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) waren im September 2016 fast 1,4 Millionen Smartphones zur Sachfahndung ausgeschrieben. Klar, das Mobiltelefon ist schnell geklaut. Egal, ob das Gerät lose in der Hosentasche steckt oder offen auf dem Restaurant-Tisch liegt – Diebe haben es oft viel zu leicht an die begehrten Smartphones zu gelangen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie den Diebstahl vermeiden und Ihre Daten nach dem Diebstahl schützen können. 

Handy weg? Wie Sie das Smartphone richtig sichern!
© Picture-Factory - Fotolia.com
Es klingt etwas banal, aber das Wichtigste ist erst einmal, dass der Smartphone-Besitzer aufmerksam ist. Das heißt, auf dem Restaurant-Tisch hat das Telefon nichts zu suchen. Zudem sollte das Smartphone im Allgemeinen nicht unbeaufsichtigt sein. Um das teure Gerät vor Taschendieben zu schützen, sollten einfache Dinge beachtet werden. So ist eine Handtasche besser gesichert, wenn sie einen Reißverschluss und keine Druckknöpfe hat. Und wer das Smartphone in der Jacke trägt, sollte hierzu die Innen- nicht die Außentaschen nutzen.  

Eine hundertprozentige Sicherheit vor Taschendieben gibt es aber nicht. Aus diesem Grund raten Experten dazu, auch für den Ernstfall vorzubeugen. Das heißt vor allem, den Dieben den Zugriff auf das Telefon und die sich darauf befindenden Daten zu erschweren. Das heißt, dass die Bildschirmsperre des Telefons immer aktiviert sein sollte. Je nach Telefon kann auch der Telefonspeicher verschlüsselt werden. Hierzu gibt es den Punkt „Sicherheit“ bei Android-Endgeräten.

Zusätzlich gibt es über den Android-Device-Manager oder über die iCloud-Funktion „Mein iPhone suchen“ die Möglichkeit, das Endgerät aus der Ferne sperren beziehungsweise die Inhalte löschen zu lassen. Problem: Diese Möglichkeit besteht allerdings nur, wenn der Dieb mit dem Smartphone noch im Daten- oder Mobilfunknetz ist.

Ist das Smartphone erst einmal weg, sollten Sie sich beeilen und die Passwörter für Mail- und andere Online-Konten ändern. Auch die SIM-Karte des Telefons sollte gesperrt werden. Hierfür gibt es die zentrale Rufnummer 116 116.

Zu guter Letzt sollte der Smartphone-Diebstahl bei der Polizei gemeldet werden. Wichtig für die Anzeige ist die einzigartige IMEI-Nummer. Diese Nummer ist so etwas Ähnliches wie eine Seriennummer, die jedes Handy besitzt und die deshalb vom Besitzer sicherheitshalber notiert werden sollte. Sie finden die Nummer bei iPhones in den Einstellungen unter „Info“ und auf Android-Geräten bei Einträgen wie „Über das Telefon“. Mit den verschiedenen Sperr- und Löschfunktionen der Smartphones lassen sich diese in der Regel auch orten. Für die Polizei können diese Informationen natürlich sehr hilfreich sein. Also weisen Sie bei der Anzeige gesondert darauf hin.

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren

Privat-Rechtsschutz (*250 Euro Selbstbeteiligung)

Privat-Rechtsschutz (*250 Euro Selbstbeteiligung)

Erste Hilfe im Rechtsschutzfall MEINRECHT Rechtsservice von A bis Z

0211 529-5555

  • Erste Hilfe im Rechtsschutzfall
  • Anwaltsempfehlung
  • Telefonische Rechtsberatung
  • Mediation

mehr erfahren